Freitag, 4. November 2016

Stadthalle Neuwied - ab 20:00 Uhr

image.jpeg

THE STANLEY CLARKE BAND

Der weltweit renommierte Musiker gilt als einer der bedeutendsten Bassisten in der internationalen Jazzwelt. Sein Erfolg gründet auf der Tatsache, dass er einer der wenigen Bassisten ist, die den akustischen und elektrischen Bass gleichermaßen virtuos beherrschen; vor allem in der Slaptechnik hat er es zur Perfektion gebracht. Musikerkollegen wie Chick Corea oder Jeff Beck zeigen sich von der Fingerfertigkeit des Bassisten beeindruckt und arbeiten immer wieder mit ihm zusammen. In seiner über 40-jährigen Karriere hat der Bass-Virtuose so gut wie jede Auszeichnung erhalten: Zuletzt gewann er den nunmehr vierten Grammy seiner Karriere und für den Rolling Stone ist er der „Jazzman of the Year“. Der vor allem durch Chick Corea's Return to Forever bekannt gewordene Meisterbassist kommt mit eigener Band nach Neuwied und gibt eines der ganz raren Konzerte in Deutschland.

Stanley Clarke - Bass / Beka Gochiashvili - Piano  / Cameron Graves - Keys / Michael Mitchell- Drums / tba- Sound Design                                                                                                                       

 
 
 
 
 

image.jpegRENAUD GARCIA-FONS TRIO

"Revoir Paris"

- Deutschlandpremiere -

Renaud García-Fons zählt zu den außergewöhnlichsten Musikern der Jazz- und Weltmusikszene.
Als einer der virtuosesten Kontrabassisten der Gegenwart übertrifft der Franzose auf seinem Instrument alles, was im Jazz bis dato möglich schien. Er spielt bevorzugt einen fünfsaitigen Kontrabass, der ihm ungewöhnliche spieltechnische und klangliche Effekte gerade in den höchsten Lagen des Instruments gestattet.
In Kombination mit seiner ausgefeilten Zupf- und Bogentechnik brachte er es zu einer beispiellosen Virtuosität und ließ ihn zur Weltspitze aufsteigen.
Gemeinsam mit seinem neuen Trio kommt er am 4. November 2016 zur Deutschlandpremiere nach Neuwied.

Renaud Garcia-Fons - 5-String Double Bass  / David Venitucci - Accordion / Stephan Caracci - Vibes, Drums

 


Samstag, 5. November 2016

Stadthalle Neuwied - ab 19:30 Uhr

LARS DANIELSSON/MARIUS NESET/MORTEN LUND

"Sun Blowing"

- Weltpremiere -

So etwas passiert heutzutage nur noch selten im Jazz: Drei Musiker, gehen spontan ins Studio, spielen dort das erste Mal zusammen und erschaffen mit ihrer ersten gemeinsamen Aufnahme „Sun Blowing“  eine exemplarische, lehrreiche Sternstunde des Jazz.

Der Sound des Trios ist frisch und offen, voller Dynamik und spiritueller Kraft. Alles klingt wie aus einem Guss, so als würden sie schon seit Jahren zusammenspielen und zu einer Einheit gereift sein. Das Projekt mit dem Bassisten Lars Danielsson, mehrfacher Jazzechopreisträger, dem Saxofonisten Marius Neset  der gerade vom Downbeat als einzigen in Europa lebenden Künstler in seine aktuelle „25 for the Future“ Liste von jungen und aufstrebenden Musikern gewählt wurde, die die Zukunft das Jazz prägen werden  und dem fulminanten Schlagzeuger Morten Lund erweckt höchste Erwartungen. Die drei herausragenden Individualisten stehen erstmals zusammen in Neuwied live auf der Bühne. Weltpremiere!

Marius Neset - Tenor Saxophone /  Lars Danielsson - Bass / Morten Lund - Drums

 

TINGVALL TRIO

Das Tingvall Trio kommt zurück nach Neuwied.
Die Gruppe steht für eine beispiellose Erfolgsgeschichte im Jazz in den letzten zehn Jahren. Das Ensemble hat sich zu einem überragenden deutschen Exportschlager in ihrem Genre entwickelt.  So ganz nebenbei ist es ihnen dabei nicht nur gelungen, verschiedene Generationen hinter ihrem musikalischen Konzept zu vereinigen, sondern vor allem auch ein junges Publikum für den Jazz zurückzugewinnen. Die zwischen skandinavischen Jazz/Folk-Melodien und straighten Rockrhythmen pendelnde Musik hat eine Leichtigkeit, die den Zuhörer im Sturm erobert.

Martin Tingvall - Piano / Omar Rodriguez Calvo - Bass / Jürgen Spiegel - Drums
 

 
 
 
 

KONTAKT:

Jazz in Neuwied e.V.
Postfach 1728
56507 Neuwied

E-Mail: JinNeuwied [at] aol.com

www.jazzfestival-neuwied.de