42. JAZZ FESTIVAL NEUWIED

IIRO RANTALA – MY FINNISH CALENDAR

18. Oktober 2019 – 19:00 Uhr
Diana Saal – Schloss Engers


Zur Eröffnung am 18. Oktober 2019 spielt der finnische Pianist Iiro Rantala im Schloss Engers. Bereits Mitte der 2000er Jahre begeisterte der Pianist mit dem fulminanten Trio Töykeät das Publikum in Neuwied.

Iiro Rantala widmet sein neues Soloprojekt ganz seinem Heimatland Finnland und der Mentalität seiner Bewohner*innen, ihrer Melancholie, ihrem Humor und dem einzigartigen finnischen Geist. Iiro Rantala erzählt diese Geschichte anhand von zwölf Kompositionen – einer für jeden Monat. Mit Virtuosität, Elan und Witz – und vielen Anekdoten über die finnische Seele, wie sie nur von Iiro Rantala in seiner schelmischen Art stammen können.



Pressestimmen zu Iiro Rantala

Iiro Rantala „Intelligenz, Humor, viel Sentiment, unvorhersehbare Ideen und feinstes Piano-Handwerk“ (FAZ)

Der finnische Pianist Iiro Rantala ist „ein Naturereignis an den Tasten“ (Jazzthing).

„ein Künstler, der sein Instrument hochmusikalisch bedienen kann, der fernab aller Schwerkraft der Hände virtuos Ausdrucksmittel benutzt, ohne etwas vorzeigen zu müssen“ (Fono Forum).

Mit „Lost Heroes“ feierte Rantala im Jahre 2011 ein beeindruckendes Debüt als Solist. Von Deutschlands Musikjournalisten wurde dieses „Meisterstück musikalischer Heldenverehrung“ (Der Stern) mit dem Jahrespreis der Deutschen Schallplattenkritik zum besten Jazzalbum des Jahres 2011 gekürt. Ebenfalls erhielt er dafür den ECHO Jazz 2012 in der Kategorie „Bester Pianist international“.